Amalfiküste | Sorrent | Ischia | Capri

Neapel Stadt im Golf von Neapel
Home| Über uns | Neapel Stadt Überblick | Neapel Gästebuch |                                                        Neapel Stadt zu Ihren Favoriten hinzufügen Neapel Stadt
 

:: Anreise nach Neapel

Neapel Anreise mit Flug/Bus/Auto/Zug
Transfer nach Neapel Transfer Neapel
Hotels und Apartments in Neapel Hotels und Apartments

:: Neapel Wissenswertes

Golf von Neapel Golf von Neapel
Neapel Flora & Parkanlagen Neapel Flora & Parkanlagen
Neapel Kultur& Kunst Neapel Kunst & Kultur
Neapel Geschichte Neapel Geschichte
Neapel Sehenswuerdigkeiten Neapel Sehenswürdigkeiten
Neapel Kueche Neapel Küche

:: Neapel Unternehmungen

Neapel Ausfluege Neapel Ausflüge
Neapel Tauchen Neapel Tauchen

:: Neapel Umgebung

Vesuv Der Vesuv
Pompeji Herkulaneum Pompeji/Herkulaneum
Inseln Golf von Neapel Inseln Golf von Neapel
Amalfikueste Amalfi/Amalfiküste
Halbinsel Sorrent Halbinsel Sorrent

:: Unser Service

Neapel  PauschalreiseNeapel Pauschalreisen
Neapel IndividualreiseNeapel Individualreisen
Neapel GruppenreiseNeapel Gruppenreisen
Neapel WetterNeapel Wetter
Neapel ReiseinformationenNeapel Reiseinformationen

 

 

Neapel Küche: das Rezept der Genovesesauce!

Die "Genovese" Sauce,  ist neben dem neapolitanischen Ragout ein wichtiger Bestandteil der kulinarischen Geschichte Neapels. Vermutlich wurde sie im 15 Jh., als Neapel und Genua durch Ihre beiden wichtigen Handelshäfen in regem Austausch standen, von Einwanderern und Geschäftsleuten aus Genua mit nach Neapel gebracht. Zudem wird vermutet das die Verwendung großer Mengen von Zwiebeln in einer Sauce französischen Ursprungs ist, welcher zum einen durch die nähe Genuas zu Frankreich aber auch durch die lange Herrschaft der Anjou in Neapel zu erklären ist.
Merkwürdig allerdings ist das diese Soße in der heutigen Zeit nahezu ausschließlich in Kompanien zu finden ist. In Genua, der Stadt, welcher die leckere Sauce ihren Namen verdankt, ist sie so gut wie unbekannt. Die Sauce erfordert viel Zeit und wird in einem so genannten Bräter zubereitet. Die Neapolitaner verwenden meist einen für Süditalien typischen Bräter aus Tarracotta, in  dem die Sauce ihrer Meinung nach am besten gelingt.
Die drei wichtigsten Bestandteile der Sauce "Genovese" sind Zwiebel, Rindfleisch und vor allem Zeit.
Im Folgenden  die Beschreibung und die Zutaten für das Gericht.

Zutaten für 6 Personen: 1,5 Kg Rindfleisch in mittelgroßen Stücken, 4-6 Zwiebel, Sellerie, Karotten, etwas Weißwein, Olivenöl, Basilikum, Salz, Pfeffer.

Zubereitung
:  Das Fleisch im Olivenöl leicht anbraten.
Die Sellerie mit Karotten und die Zwiebeln klein gehackt in den Topf geben und auf kleiner Flamme anbraten lassen. Ein Schuss Wein dazu geben, Salz und Pfeffer addieren und alles im Topf mit Deckel auf kleiner Flamme kochen lassen.

 

Das Ganze zwischendurch umrühren und kochen lassen bis die Zwiebeln die typische Goldfarbe annehmen. Diese Phase dauert ca. 2-3 Std.
Die Genovesesauce ist fertig wenn die Zwiebeln karamellisiert  erscheinen und dunkeln glänzen.
So zubereitet wird die Genovese mit der Pastasorte "Ziti" gegessen. Die Ziti sind eine der ersten Nudelsorten in Süditalien.
Beliebig kann man sie auch mit Rigatoni Pasta genießen wie rechts abgebildet. Auf dem Teller kommt noch Parmesan Käse oder auch nach Geschmack Pecorino Käse, der etwas stärker ist.
Das Fleisch wird nach den Nudeln serviert und in die Zwiebelnsauce taucht man große Stücke von gutem Landbrot!! Guten Appetit!!!

  Rigatoni Genovesesauce

:: Neapolitanische Tomatensauce das Ragù
:: Neapolitanische Genovesesauce


Entdecken Sie mit uns die wunderschöne Stadt Neapel


Diese Seite per Email an Freunde weiterempfehlen? Neapel Stadt weiterempfehlen


 

Kompetente und freundliche Beratung per E-Mail unter info@neapel-stadt.de


© Diese Webseite unterliegt dem Copyright und ist nach dem Urheberrechtsgesetz §§ 87a ff UrhG geschützt.