Amalfiküste | Sorrent | Ischia | Capri

Neapel Stadt im Golf von Neapel
Home| Über uns | Neapel Stadt Überblick | Neapel Gästebuch |                                                        Neapel Stadt zu Ihren Favoriten hinzufügen Neapel Stadt
 

:: Anreise nach Neapel

Neapel Anreise mit Flug/Bus/Auto/Zug
Transfer nach Neapel Transfer Neapel
Hotels und Apartments in Neapel Hotels und Apartments
Mietwagen Neapel Neapel Mietwagen

:: Neapel Wissenswertes

Golf von Neapel Golf von Neapel
Neapel Flora & Parkanlagen Neapel Flora & Parkanlagen
Neapel Kultur& Kunst Neapel Kunst & Kultur
Neapel Geschichte Neapel Geschichte
Neapel Sehenswuerdigkeiten Neapel Sehenswürdigkeiten
Neapel Kueche Neapel Küche

:: Neapel Unternehmungen

Neapel Ausfluege Neapel Ausflüge
Neapel Tauchen Neapel Tauchen

:: Neapel Umgebung

Vesuv Der Vesuv
Pompeji Herkulaneum Pompeji/Herkulaneum
Inseln Golf von Neapel Inseln Golf von Neapel
Amalfikueste Amalfi/Amalfiküste
Halbinsel Sorrent Halbinsel Sorrent

:: Unser Service

Neapel  PauschalreiseNeapel Pauschalreisen
Neapel IndividualreiseNeapel Individualreisen
Neapel GruppenreiseNeapel Gruppenreisen
Neapel WetterNeapel Wetter
Neapel ReiseinformationenNeapel Reiseinformationen

 

 

Neapel: das Archäologisches Nationalmuseum

Das archäologische Nationalmuseum Neapels, eins der ältesten Museen Europas, beherbergt heute eine der bedeutendsten archäologischen Sammlungen nicht nur Italiens sondern der ganzen Welt.
Innerhalb des Museums sind mehr als 3000 Stücke zwischen Mosaiken, Fresken, Statuen und Keramiken. ausgestellt. Unter denen sind auch Funde aus der Vorgeschichte, aus den antiken griechischen Städten und den vorrömischen Kulturen Süditaliens, aus den Ausgrabungen in Herkulaneum und in Pompeji, aus den privaten Sammlungen der Borgia und Farnese.
Das moderne Gebäude, das wir heute sehen, ehemaliger Sitz der Universität Neapels, wurde 1780 im Auftrag von Ferdinand IV von Bourbonen, Sohn von Karl III, vom Architekten Ferdinando Fuga restauriert und umgebaut.

  Archaeologisches Museum Neapel

Beim ursprünglichen Projekt sollte im Museum auch das astronomische Observatorium errichtet werden. Von der Idee bleibt heute der große Saal mit der Sonnenuhr (Meridiana). Das Museum wurde 1816 mit dem Namen "Königliches Bourbonisches Museum" eröffnet. Im Jahr 1860 wurde es mit der Vereinigung Italiens in „Nationalmuseum“ unbenannt. Das Museum besteht heute aus drei Stockwerken: im Parterre ist die Farnese Sammlung, Statuen aus der griechisch-römischen Zeit der Region Kampanien.
Im Untergeschoss ist die Ägyptische Sammlung, die drittgrößte Sammlung Italiens nach Turin und den Vatikanischen Museen;
im Zwischengeschoss ist das Geheimkabinett, mit erotischen Fresken aus dem alten Rom, Vasen und Gegenständen, die aus den Ausgrabungen in Pompeji stammen. Auf der gleichen Etage auch die Sammlung von Mosaiken und Münzen;
im Obergeschoss befinden sich griechische Funde aus Neapel und Pithecusae, heute Ischia, prähistorische Funde aus den Ausgrabungen von Pompeji und dem Isistempel, Bilder des Vesuv, Bronzeskulpturen aus der Villa dei Papiri in Herculaneum.

  Toro Farnese Nationalmuseum Neapel

Nicht zu verpassen sind die Statuen aus der Farnese Sammlung, "Toro Farnese", "Tirannicidi", "Hercules Farnese", "Artemide Efesia", "Venere Callipigia". Zur Farnese Sammlung gehört noch die sogenannte Farnese Tasse aus Onyx.
Die Farnese Sammlung wurde von Karl von Bourbonen, Koenig von Neapel, von der Mutter Elisabetta Farnese vererbt. Die Sammlung wurde von Rom nach Neapel versetzt.
Aus griechisch-römischer Stammung sind die Statuen von "Afrodite Sosandra" und des "Doriforo".
Unter die Mosaiken sehr sehenswert ist der Mosaik von Alexanderschlacht aus dem Haus des Fauns in Pompeji;
nicht zu verpassen sind aus der Sammlung der Bronzestatuen der "Hermes", dessen Kopie sich in der Villa San Michele in Capri befindet, und die "Renner".
Unter den Fresken die "Flora", das "Opfer von Ifigenia", "Bacco und der Vesuv" und "Isistempel".
Wichtig unter der Keramik: die "blau Vase".

  Tasse Farnese Neapel Nationalmuseum

Das Museum ist von: Montag-Sonntag von 09:00-19:30 geöffnet. Letzte Eintritt um 18:30 Uhr. Dienstag geschlossen.
Anreise zu den Museum: U-Bahn: Mit der Linie 2 bis zur Haltestelle Cavour oder mit der Linie 1 bis zur Haltestelle Museo fahren. Zu Fuß weiter auf der Via Foria.

Führungen in deutscher Sprache auf Anfrage über uns buchbar. Schreiben Sie an info@neapel-stadt.de

» Neapel Museen
» Neapel Archäologisches Nationalmuseum
» Neapel Museum Galerie Capodimonte
» Neapel Museum des Schatzes des Heiligen Januarius/(Museo del Tesoro di San Gennaro)
» Neapel Museum der Kapelle Sansevero/(Museo Cappella Sansevero)
 

Entdecken Sie mit uns die wunderschöne Neapel Stadt


Diese Seite per Email an Freunde weiterempfehlen? Neapel Stadt weiterempfehlen


 

Kompetente und freundliche Beratung per E-Mail unter info@neapel-stadt.de


© Diese Webseite unterliegt dem Copyright und ist nach dem Urheberrechtsgesetz §§ 87a ff UrhG geschützt.